🎶 … mein Gott, jetzt hat sie’s … 🎶

Gut, jetzt im tiefsten Winter (Südhalbkugel!) grünt es hier nicht so grün, aber My Fair Lady und unsere Juniorchefin im Projekt Elvira hat ihr Abitur bestanden. Damit ist Ende Juli 2021 auch ihr Jahr 2020 (nein, kein Schreibfehler) endlich beendet. Auf zu neuen Ufern, Weltklasse-Tochter! Das kriegen wir mit den Aufgaben hier schon kombiniert

Alicia 19!

Der Geburtstagsreigen oben in Candelaria geht weiter, und Alicia sieht man jetzt doch schon mehr die junge Frau an. Elvira und ich haben sie eingeladen, wir haben uns wegen dieser Pandemiemassnahmen so lange nicht gesehen. Mal sehen, welches „FENSTER“ wir bei diesen sinnfreien Aktivismusmassnahmen (es hilft nun einmal nur eins: genügend Impfstoff, also das, was die XY-Politikerbande hier wie immer NICHT auf die Reihe kriegt) für ihre Reise aufstoßen können …..

Nach 17 Monaten wieder ein Carepaket aus Deutschland!

Weiterer coronabedingter Kollateralschaden: seit Dezember 2019 ist – erst wegen Flugzeugmangel oder Flughafenschliessungen, dann, weil der Versandhandel so stark gestiegen war, dass sich die Deutsche Post nicht auch noch das Auslandsgeschäft erneut aufhalsen wollte – ERST JETZT das erste Paket mit Kinderkleidung wieder angekommen!

Insgesamt sind vier Pakete unterwegs (also noch drei), weil wir einen Testlauf machen und neue Erfahrungen sammeln wollen, die Welt ist ja nun irgendwie anders. Für Juniorchefin Elvira und mich war das fast wie Weihnachten…

Wir danken bei diesem Neuanfang den fleißigen Paketpackern, Kleiderspendern und Portospendern:

Familie Birgit Kröhle mit Julia, Moritz und Christian

Herrn und Frau Bracke

Herrn Sigurd Meyer-Hess

Frau Janka Harms

Und so viele Kinderaugen kann man mit einem solchen Paket zum Leuchten bringen:

Zwei wichtige Geburtstage

Jhasmin wurde am Samstag 10…

.. und Rocio am Montag 18! Sehr wichtiger Tag für sie. Jetzt müssen wir dringend mal über ihre Ausbildung sprechen…. also „nach Corona“ 🙄

Neues Leben auf dem Hofe

Lucy hat eine kleine Dalmatiner-Mischlingshündin von der Straße adoptiert. Wenigstens kommt in diesen virusgebremsten Zeiten so mal neues junges Leben ins Haus

Der Präsenzunterricht ist wieder mal ausgesetzt. Auch das fröhlichste Kind ist irgendwann genervt. Erklären Sie denen den ganzen Schwachsinn einmal, dann wissen Sie, warum. CoviD ist nicht schön, keine Bagatelle. Aber es ist auch nicht die Pest, Lepra oder EBOLA. Warum deswegen alles kaputtgeschlagen wird, was die menschliche Welt an sich am Laufen hält, ist nicht vermittelbar. Wahrscheinlich wird die Erde im Universum demnächst als der Quarantäne-Planet bekannt. Dann landen eventuelle Aliens zumindest garantiert nicht mehr

Bella und die kleine Blanquita interessiert das alles nicht. Bella hält sie für ihren Welpen. Sie ist sehr behutsam und macht alles mit. Wenn irgendein besoffener, womöglich noch nach Rauch stinkender Typ vorne am Garagentor herumfuhrwerkt, kann man das ja nicht von ihr sagen

Weiter mit „Fernprojekten“

Das ist Elizabeth. Elizabeth „die Kleine“, siehe Archiv April 2014, da steht sie bei den Probenfotos hinter mir (leicht zu finden, ich bin nur auf einem Foto mit Gitarre drauf). Es gab ja auch Elizabeth „die Große“ aus unserer Band, sie sehen Sie im selben Archiv, und sie war ja im Oktober 2019 hier, siehe entsprechendes Archiv dort. Elizabeth „die Kleine“ ist auch aus dem Heim raus, leider schon alleinerziehende Mutter mit 19, und weiß nicht so recht weiter…

Wir diskutieren gerade über Facebook. Sie kann aus verschiedenen Gründen nicht kommen, um wenigstens mal ihren Eignungstest zu machen (so wie mit Marina neulich, einfach ein bisschen runterscrollen). Sie hat nicht nur ihren Sohn, sondern auch ihren noch minderjährigen Bruder Percy bei sich. Percy war in meiner Kindergruppe in der CIUDADELA. Naja, und dann halt dieses CoviD-Chaos… also wieder mal Fernhilfe

Zur Erinnerung: das war Elizabeth als Heimkind 2011. Damals war sie beste Freundin meiner Tochter Elvira, die ja heute hier Juniorchefin ist. Die beiden sind sich auch ähnlich. Weiß noch, die erste Zeit konnte ich Deysi, Elizabeth und Elvira erstmal nur schwer unterscheiden. Hat sich natürlich gelegt

Doch weltweite neue Welle durch Delta?

In Russland, insbesondere Moskau und Sankt Petersburg ….

… ist das Public Viewing zur EM schon wieder eingestellt…

…. Zusatzbetten überall eingeschoben ….

…. Deutschland erkennt trotz gutem Impffortschritts neue Zeichen ….

….. die Brasilianer nebenan demonstrieren gegen den Präsidenten, nennen seine verfehlte Corona-Politik „Bolsonaro-Genozid“. Zwei meiner Nachbarinnen sind Brasilianerinnen und haben sich gegen ihre sonstigen Gewohnheiten ungewöhnlich erzürnt geäußert. Es gärt allerorten.

Und bei uns? Wie immer: Maßnahmen-Aktionismus, viel zu wenig Impfstoff. Dieses Wochenende stand die 3-Millionen-Stadt Santa Cruz wieder unter „cuarentena estricta“ – ab Montag wieder nur normale AHAL -Regeln…. Muss immer mehr befürchten, dass unser Projekt auch dieses ganze Kalenderjahr coronabedingt auf Eis liegen wird. Zwar riecht der Käse im eigenen Kühlschrank immer besonders streng, aber wir sind auch nur ein Kollateralschaden von sehr vielen… vielleicht tröstet das ja ein wenig…..

5. traditioneller Braunschweiger SmoveyWalk für unsere Kinder

Mit Kindern für Kinder! Schon im fünften Jahr macht Energiebündel Janka Harms eine Benefiz-Veranstaltung für unsere CASA, bei der auch ruhig mal ein Schweißtropfen laufen darf…. gesegnet mit bestem Wetter am Heidbergsee in Braunschweig

Danke Euch allen!

Süß, das Spendentöpfchen. Hoffentlich kommt da hinterher wieder leckerer Kräuterquark oder eingeweckte Kirschmarmelade hinein (das finden nämlich NICHT NUR Kinder in aller Welt auch ganz klasse).
Die sagenhafte Endsumme ist: 1.054 EUR! Erstmals ist die 1000er-Marke geknackt!       W U N D E R B A R   !!!!

Alle Fotos von Mitinitiatorin und Vereinsmitglied Birgit Kröhle

Letzte Ernte vorm südamerikanischen Winter

Unser Pampelmusenbaum (pomelo) ist vor dem Winter immer der letzte, der seine wunderbaren Früchte präsentiert. Die Ernte ist wie im letzten Jahr „Methode Luzmabel“. Wenn die ersten von selbst fallen, nochmal schütteln. So kommen die richtig reifen Früchte in den Korb

Heute Ernte. Die gibt es jetzt alle zwei bis drei Tage bis zur Winterkälte (Hundstage vom 23.7. bis 23.8. so etwa)

In Produktion. Entweder direkt gegessen, mit Rohrzucker, oder als Saft, mit Stevia (natürlicher bolivianischer Zuckerersatz) und etwas Wasser. Ein Fettverbrenner. Wir werden gerade alle wieder schlank und schön